☕ Sonntagskaffee

Ja ich weiss, gestern war Sonntag, aber ich bin nicht mehr dazu gekommen, den Beitrag auch zu veröffentlichen.
Was ist bis jetzt passiert. Eigentlich richtig viel. Ich habe nicht nur im Garten gegraben, die Sommerbepflanzung gestartet, sondern auch die Sommergarderobe aufgefrischt.

Stash Attack No. 1

Als erstes habe ich mir ein Projekt hervorgeholt, dass schon längst auf die Fertigstellung gewartet hat. Einen quietschbunten Pullover, der meinen Vorrat an quietschbunten Baumwollgarnen abbauen soll. Das Muster habe ich mir selbst ausgedacht, inspiriert wurde ich durch einen Pullover, den ich bei einem Einkaufsbummel irgendwo einmal gesehen habe. Die Wolle ist von Rico Design, sehr leicht und gut geeignet für kühles Frühlingswetter.

Posy

Bei dem zweiten Projekt war ich nur beteiligt. Mit meiner Freundin zusammen habe ich für ein kleines Mädchen eine Puppe gemacht – für mich eine Premiere – nach einer Anleitung von Wendy Phillips. Ich denke, die Puppe ist richtig gut gelungen, wir haben noch ein paar eigene Ideen hinzugefügt, uns aber weitgehend an den Entwurf gehalten. Das war nicht immer ganz einfach, denn es galt Schwierigkeiten zu überwinden, mit denen wir nicht gerechnet hatten.

Z.B. wie befestigt man die Haare so, dass die Kopfhaut nicht durchscheint und ein Kleinkind sie nicht herausziehen kann? Bei der nächsten Puppe werden wir den Kopf zweifarbig stricken, um das Problem mit der Kopfhaut in den Griff zu bekommen.
Z.B. wie verdeckt man den Halsansatz? Das war einfach, man strickt einen Schal.
Das war sicherlich nicht die letzte Puppe, an der ich mich beteiligen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier klicken: Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.